Vereinsmeisterschaften 2020 der Erwachsenen im Tischtennis

Vereinsmeisterschaften 2020 der Erwachsenen im Tischtennis

Am 01.02.2020 fanden die diesjährigen Vereinsmeisterschaften der Erwachsenen statt. Der persönlichen Einladung zur Meisterschaft waren 8 männliche, sowie 6 weibliche Spieler, darunter auch Jugendspieler und ehemalige langjährige Gastspieler gefolgt. Somit konnte nach 6 Jahren auch mal wieder eine eigene Damenkonkurrenz gespielt werden. Um 13:45 Uhr begrüsste der Spartenleiter Kay Schaper alle Anwesenden und angetreten Spieler und informierte über alles Organisatorische und die Spielmodi, sodass bereits um 14 Uhr die ersten Plastikbälle über die Netze geschmettert wurden.

In den Einzelkonkurrenzen spielten die Damen im Modus "Jede gegen Jede", während die Herren in zwei Vierer-Gruppen aufgeteilt waren. Den Sieg bei den Damen erspielte sich ungeschlagen Celina Hartau. Bei den Herren ging der erste Platz ebenfalls ohne Niederlage wiederholt an Kay Schaper. Es folgten jetzt die Damen- und Herren-Doppel. Diese Paarungen wurden einfach per Losverfahren zusammengestellt. Am Ende trugen bei den Damen Heidrun Hartau und Celina Hartau, sowie bei den Herren Kay Schaper und Lars Hildebrand die Siege davon. Erstmals nach 6 Jahren konnte somit auch mal wieder ein Mixedturnier stattfinden. Auch hier wurden die Partner per Los zusammengeführt. Da es bei 6 Damen und 8 Herren mit dem Mixed nicht ganz aufgeht, wurde einfach ein Herrendoppel dazugelost. Diese Konkurrenz konnten Sandra Schirpke-Robinson und Jannick Schernikau für sich entscheiden. Nachdem jetzt jeder knappe zehn Partien in den Beinen hatte, wurde die Brettchenmeisterschaft (Rundlauf mit Holzbrettern) eröffnet. Am Ende sicherte sich Jugendspieler Jonas Bleeg diesen Titel. Als letzte Konkurrenz wurde jetzt im K.O.-System der Minitisch-Meister ausgespielt. Hier konnte sich Jannick Schernikau am Ende durchsetzen. Bei Fingerfood-Buffet, vielen Getränken und schönen Gesprächen ging der Letzte an diesem sehr langen aber schönen Abend gegen 22:30 Uhr nach Hause. Ich denke alle freuen sich schon auf die nächste Vereinsmeisterschaft Anfang 2021.

In diesem Sinne

mit freundlichem Gruß

Kay Schaper

TT-Jugend zieht ins Kreispokal Halbfinale

TT-Jugend zieht ins Kreispokal Halbfinale

Am 31.01. spielte unsere Jugend im Kreispokal gegen den SV Hodenhagen um den Einzug ins Kreispokal Halbfinale. Gegen diesen eine Klasse tiefer spielenden Gegner mussten unsere Spieler in jedem Satz 2 Punkte vorgeben. Trotz dieses 0:2 Rückstandes je Satz, setzten sich Jonas Bleeg, Lasse Kroll und Daniel Riel ohne Probleme durch. Nicht einen einzigen Satz gaben sie in diesem Spiel ab, welches schon nach einer halben Stunde auch schon wieder beendet war.

Jonas gewann seine zwei Einzel locker mit 11:6, 11:6, 11:9 und 11:6, 11:5, 11:6.

Auch Daniel siegte in seinen beiden Partien, wobei er als Einziger einmal in die sogenannte Verlängerung musste. Trotzdem waren die Ergebnisse mit 11:8, 11:7, 14:12 und 11:6, 11:8, 11:3 eindeutig.

Dadurch das die anderen Beiden schon jeweils zwei Spiele gewonnen hatten, brauchte Lasse nur noch einen Sieg beisteuern. Dieses tat er dann mit einem Souveränen 11:5, 11:4 und 11:5. Zur Vorsicht spielte er auch schon sein zweites Einzel, falls einer der Anderen verloren hätte. Auch dieses Match gewann er in drei Sätzen. Das Spiel ging aber nicht mehr in Wertung ein.

Mit diesem 5:0 Sieg zog unsere Jugend ungefährdet in die nächste Runde. Bereits am 07.02. geht es dann wieder in die Rückrunde der Kreisliga gegen den Tabellenzweiten aus Walsrode. Dieser Gegner wird dann von ganz anderem Kaliber sein.

In diesem Sinne

mit freundlichem Gruß

Kay Schaper

TT-Erwachsene ziehen ins Achtelfinale des Kreispokales ein

TT-Erwachsene ziehen ins Achtelfinale des Kreispokales ein

Am 17.01. spielten die Erwachsenen bereits wieder ihr erstes Pflichtspiel im neuen Jahr. Im Kreispokal mussten sie gegen die zwei Klassen höher spielende SG Bomlitz-Lönsheide VI antreten.

Aufgrund von Rückenproblemen konnte Spitzenspieler Günter Held nicht mitspielen. Somit vertraten Jürgen Najork, Martin Finger und Celina Hartau die Farben des TSV.

In der ersten Einzelrunde konnte Jürgen seinen Gegenüber mit einem 11:8, 11:6 und 13:11, sowie Martin seinen Gegner mit 11:7, 11:3 und 11:4 souverän bezwingen. Celina hatte bei ihrem 6:11, 10:12 und 5:11 leider das Nachsehen.

Auch in der zweiten Runde gewannen Jürgen und Martin ihre Spiele in drei Sätzen mit 11:5, 11:3, 11:8 und 11:4, 11:7, 11:9. In ihrem zweiten Match lag Celina bereits mit 0:2 Sätzen hinten, um sich wieder heran zu kämpfen, aber am Ende dann doch unglücklich im fünften Satz zu verlieren (9:11, 9:11, 11:6, 11:9, 6:11).

Mit einer 4:2 Führung ging es in die letzte Einzelrunde, bei der nur noch ein Sieg zum Gewinn fehlte. Bereits im ersten Einzel entschied Martin nach einem 11:4, 12:10, 10:12 und 11:7 das Pokalspiel für den TSV, sodass die anderen beiden Partien gar nicht mehr gespielt werden mussten.

Mit diesem Sieg zogen die Erwachsenen in das Pokal-Achtelfinale von insgesamt 78 gemeldeten Mannschaften ein.

Schon am 28.01. steht das erste Punktspiel der Rückserie an. Hier muss der TSV (18:0 Punkte) beim Tabellenzweiten TTC 93 Soltau IV (18:2 Punkte)  antreten. Sollte dieses wichtige Spiel gewonnen werden, dürfte schon nach dem ersten Spiel der Rückrunde, der Meisterschaft nichts mehr im Wege stehen. Da es rein rechnerisch natürlich noch nicht so weit ist, wird das Team aber weiterhin voll konzentriert bleiben, um den Titel nach Wietzendorf zu holen.

In diesem Sinne

mit sportlichen Grüssen

Kay Schaper

TT-Erwachsene deklassieren Tabellenzweiten im Topspiel

TT-Erwachsene deklassieren Tabellenzweiten im Topspiel

Das eigentlich erwartet spannende Spiel zwischen dem TSV und dem TT 93 Soltau IV am 28.01. zeigte sehr schnell die eindrucksvolle Überlegenheit unserer Mannschaft in dieser Spielklasse. In der gewohnten Stammformation Günter Held, Jürgen Najork, Martin Finger und Celina Hartau ging es zum Tabellenzweiten nach Soltau.

Schon nach den Eingangsdoppeln wusste man, wo die Reise heute hingehen sollte. Sowohl Günter und Jürgen als auch Martin und Celina siegten eindeutig in 3:0 Sätzen (11:4, 11:7, 11:9 und 11:7, 14:12, 11:5).

Auch in seinen beiden Einzelpartien machte Günter mit seinem jeweiligen Gegner kurzen Prozess. Er siegte mit 11:4, 11:2, 11:5 und 11:7, 11:8, 11:7.

Jürgen musste am heutigen Tage die einzige Niederlage gegen Soltaus Nummer 1 einstecken. Dieses Match verlor er in 4 Sätzen mit 11:6, 9:11, 8:11 und 7:11. Bei seiner zweiten Begegnung lief es dann wieder besser. Diese Partie entschied er mit 3:0 Sätzen (11:9, 11:9, 11:7) für sich.

Dadurch das Jürgen sein zweites Spiel gewonnen hatte, musste Martin nur einmal im Einzel an den Tisch. Mit der eigenen Leistung unzufrieden, weil er in diesem Spiel "schon" seinen zweiten Satz in der gesamten Saison abgab, gewann er trotzdem sehr souverän mit 11:5, 11:6, 9:11 und 11:2.

Celina durfte auch nur einmal im Einzel ins Geschehen eingreifen. Diese Partie "genoss" sie dann aber in vollen Zügen. Bei einer komfortablen 2:0 Satzführung kämpfte sich ihr Gegenüber noch einmal auf 2:2 Sätze heran. Im Entscheidungssatz war Celina dann wieder voll konzentriert und gab alles, sodass sie am Ende als Siegerin vom Tisch ging (11:2, 12:10, 7:11, 10:12, 11:9).

Mit diesem 7:1 Sieg sind die Erwachsenen nun weiterhin seit Saisonbeginn wettbewerbsübergreifend ungeschlagen und ohne Punktverlust. Sie stehen jetzt mit ihren 20:0 Punkten unangefochten an der Tabellenspitze der 4.Kreisklasse Mitte. Im nächsten Spiel am 10.02. beim TTC Brochdorf VI sollen die nächsten Punkte geholt werden und die weiße Weste bestehen bleiben.

In diesem Sinne

mit sportlichem Gruß

Kay Schaper 

TT-Erwachsene verlustpunktfrei Herbstmeister / Jugend verliert letztes Spiel

TT-Erwachsene verlustpunktfrei Herbstmeister / Jugend verliert letztes Spiel

In ihrem letzten Spiel der Hinrunde musste die Jugend am 06.12. gegen die SG Soltau/Dorfmark II antreten. Da Daniel als geplanter Spieler kurzfristig nicht zum Spiel erscheinen konnte, musste das um Jonas Bleeg, Lasse Kroll und Femke Ingenbleek Team somit zu dritt um die Punkte kämpfen. Durch diesen Nachteil waren bereits ein Doppel und zwei Einzel kampflos abgegeben worden.

Im zweiten Doppel spielten Jonas und Lasse erstmals zusammen. Bei der SG war in dieser Saison erstmals die Spitzen- und Kreisjugendspielerin Nike Rüther mit von der Partie. Jonas und Lasse unterlagen in ihrem Doppel in vier Sätzen mit 1:11, 9:11, 11:9 und 6:11.

Sein erstes Einzel konnte Jonas mit 11:4, 11:3 und 11:6 deutlich für sich entscheiden. Dann ging es aber gegen die besagte Spitzenspielerin. Hier verlor Jonas nach großer Aufholjagd mit 2:3 Sätzen (8:11, 4:11, 12:10, 11:8, 3:11).

Lasse durfte sein erstes Spiel gegen Soltau/Dorfmarks Nummer 1 bestreiten. Er unterlag deutlich mit 4:11, 4:11 und 4:11. In seinem zweiten Spiel holte auch er einen 0:2 Satzrückstand wieder auf, musste sich aber dann im fünften Satz geschlagen geben (8:11, 7:11, 13:11, 11:9, 6:11).

Das erste Einzel von Femke konnte sie noch mit 3:0 Sätzen (11:8, 11:8, 11:9) für sich entscheiden. In ihrer zweiten Begegnung musste sie dann aber nach dem 2:11, 5:11 und 9:11 ihrem Gegner gratulieren.

Somit verlor die Jugend ihr letztes Spiel der Hinserie mit 2:8 und liegt jetzt mit 10:14 Punkten auf dem 4.Platz der Kreisliga. Daraus ergeben sich nach der Hinrunde folgende Einzelbilanzen der Jugend:

Jonas 8:4 / Lasse 2:8 / Daniel 3:3 / Murielle 0:5 / Julian 4:2 / Femke 1:4

Die Erwachsenen hatten noch zwei Spiele in der 49.Kalenderwoche zu bestreiten. Am 04.12. waren sie zu Gast beim MTV Soltau V. Auch hier gab es kurzfristig aus persönlichen Gründen Absagen, sodass Günter Held, Jürgen Najork und Martin Finger zu dritt los mussten. Nach der kampflosen Abgabe eines Doppels und eines Einzels wurde jedoch kein Spiel mehr verloren.

Günter und Jürgen gewannen ihr Auftaktdoppel in fünf Sätzen mit 11:8, 8:11, 9:11, 11:3 und 11:7.

Günters weiße Weste hielt weiterhin, nach seinen zwei jeweils mit 3:0 Sätzen ( 11:8, 11:6, 11,5 und 11:8, 11:9, 11:5) gewonnenen Spielen.

Auch Jürgen gab in seinen beiden Begegnungen keinen einzigen Satz ab. Er siegte mit 11:5, 11:9, 11:7 und 11:8, 11:9, 11:5.

Martin hielt es in seinen beiden Partien wie seine beiden Teamkameraden und gewann ebenfalls deutlich mit 11:8, 11:7, 11:3 und 11:6, 11:4, 11:4.

Somit war dieses Spiel mit 7:2 für den TSV entschieden.

Bereits am 06.12. stand die nächste Begegnung in eigener Halle gegen den SV Kirchboitzen III auf dem Plan. In dieser sehr einseitigen Partie standen Günter, Jürgen, Martin und Celina an der Platte. Insgesamt wurden in diesem Spiel nur zwei Sätze abgegeben.

Die Doppel gingen mit 11:5, 11:1, 11:6 an Günter und Jürgen, sowie 11:4, 11:5, 11:8 an Martin und Celina.

Günter durfte als einziger zwei Einzel spielen. In beiden Partien behielt er in jeweils 3:0 Sätzen (11:6, 11:4,11:4 und 11:2, 11:4, 11:4) die Oberhand.

Den ersten Satz für die Gäste musste Jürgen abgegen. Er siegte dennoch sehr eindeutig mit 11:4, 13:15, 11:5 und 11:4.

Martin hingegen konnte wieder einmal einen ganz lockeren Spielgewinn mit 11:7, 11:3 und 11:2 für sich verbuchen.

Satz zwei für die Gäste musste Celina ihrem Kontrahenten überlassen.  Außer Satz 1 gingen alle weiteren drei Sätze in die Verlängerung. Am Ende gewann Celina aber mit 11:4, 11:13, 14:12 und 13:11.

Nach diesem 7:0-Sieg stehen die Erwachsenen mit 18:0 Punkten und 63:9 Spielen ganz klar auf dem 1. Platz in der 4.Kreisklasse (Mitte) und können entspannt in die Weihnachtspause gehen. Die beeindruckenden Einzelbilanzen der Erwachsenen nach der Hinserie stellen sich wie folgt dar:

Günter 18:0 / Jürgen 9:5 / Martin 11:0 / Celina 7:0 / Laureen 0:1 / Jonas 2:0

Die TT-Sparte wünscht allen eine besinnliche Weihnachtszeit im Kreise der Liebsten und einen guten Start ins neue Jahr.

In diesem Sinne

mit sportlichem Gruß

Kay Schaper