TT-Jugend und -Erwachsene (im Topspiel) erfolgreich

TT-Jugend und -Erwachsene (im Topspiel) erfolgreich

Die TT-Jugend betrieb nach ihrer letzten Niederlage in diesem Spiel Wiedergutmachung. Am 29.11. mussten sie in der Aufstellung Jonas Bleeg, Lasse Kroll, Murielle und Femke Ingenbleek beim TV Jahn Schneverdingen antreten. Der Gastgeber bekam seine Mannschaft nicht voll und hatte somit nur drei Spieler an der Platte. So gingen schon mal ein Doppel und zwei Einzel kampflos an den TSV. In der sehr lauten Halle und bei den sehr undisziplinierten Spielern des TV Jahn verlor unsere TSV Jugend immer wieder die Konzentration, sodass sie sich am Ende sehr schwer taten.

Das einzige Doppel verloren Jonas und Murielle nach einer 2:0-Satzführung, durch eben diese Undiszipliniertheit der Jahnspieler, die sich nach jedem Satz gefühlte 3 - 5 Minuten in die Kabine zurückzogen. Dadurch aus dem Konzept gebracht und völlig die Konzentration verlierend, gingen die nächsten drei Sätze an den TV Jahn (11:6, 11:7, 6:11, 6:11, 8:11).

Nach einem Hinweis von mir, im Bezug auf die ständig langen Unterbrechungen seiner Spieler an den Jahn-Betreuer, sollte dieses Verhalten in den Einzelpartien nicht mehr vorkommen. Jetzt allerdings kam der Lärm der Erwachsenen TT-Spieler, die langsam in die Halle strömten hinzu.

Jonas konnte seine beiden Begegnungen mit 3:0 (11:7, 11:3, 13:11) und 3:1 (11:3, 3:11, 11:7, 11:8) gewinnen.

Im ersten Spiel von Lasse entschied der fünfte Satz leider gegen ihn und er unterlag mit 13:11, 4:11, 11:7, 6:11 und 4:11. Seine zweite wichtige Partie gewann er dann mit 3:1 Sätzen (12:10, 11:4, 6:11, 14:12).

Murielle und Femke mussten leider beide ihr einziges Einzel mit 7:11, 6:11 und 8:11 bzw. 3:11, 2:11, 3:11 abgeben.

Somit stand am Ende ein hart erkämpftes 6:4 für die Jugend in der Ergebnisliste. Für die weiteren Spiele gilt es, sich nicht auf diese Störungen einzulassen und sich voll und ganz auf das eigene Spiel zu konzentrieren.

Für die Erwachsenen stand am 29.11. das Topspiel gegen den bisherigen Tabellenführer TTC 93 Soltau (14:0 Punkte) an. Für den TSV traten die üblichen Vier Günter Held, Jürgen Najork, Martin Finger und Celina Hartau an die Tische.

Martin und Celina machten ihrem Gegnerdoppel sehr schnell klar, was sie heute erreichen möchten. Sie gewannen deutlich mit 3:0 Sätzen (11:6, 11:2, 11:4). Günter und Jürgen mussten mächtig kämpfen. Zum Schluß konnten sie sich aber in fünf Sätzen mit 5:11, 11:5, 9:11, 11:9 und 12:10 durchsetzen. Mit dieser 2:0-Führung im Rücken konnten die Erwachsenen schon mal etwas entspannter in die Einzelpartien gehen.

In seinem ersten Einzel bemerkte Günter im ersten Satz gar nicht, dass er es mit einem Noppenspieler zu tun hatte. Nach dem Hinweis der anderen Beobachter stellte er sein Spiel im zweiten Satz um und gewann dann am Ende in vier Sätzen (6:11, 11:6, 11:9, 11:8). Sein zweites Spiel entschied er gewohnt souverän mit 3:0 (11:6, 11:8, 11:3).

Jürgen hatte seinem ersten Gegner nichts entgegenzusetzen und verletzte sich im zweiten Satz auch noch am Oberschenkel, sodass er deutlich mit 5:11, 4:11 und 3:11 unterlag. In seinem zweiten Spiel versuchte er trotz Verletzung nochmal alles. Als aber Martin am Nebentisch für den entscheidenen siebten Punkt sorgte, gab Jürgen beim Stand von 1:2 Sätzen sein Spiel im vierten Satz freiwillig an den Gegner ab (13:11, 7:11, 10:12, 0:11).

Wie fast immer gab Martin in seinen beiden Einzeln keinen Satz ab und gewann gewohnt deutlich mit 11:7, 11:1, 11:4 und 13:11, 11:7, 11:9.

Nach ihrem Doppelsieg brauchte Celina am Ende nur ein Mal zum Einzel an die Platte treten. Gegen einen routinierten Materialspieler tat sie sich am Anfang sehr schwer. Nach einigen Tips der Beobachter stellte Celina ihr Spiel nach dem ersten Satz etwas um. Immer besser ins Spiel kommend, konnte sie sich letztendlich mit einer sehr guten Leistung in 3:1 Sätzen (6:11, 13:11, 11:9, 11:7) durchsetzen.

Durch diesen 7:2 Erfolg übernimmt der TSV mit 14:0 Punkten die alleinige Tabellenführung. Jetzt stehen noch zwei Spiele am Mittwoch (MTV Soltau V) und Freitag (SV Kirchboitzen III) in der Hinrunde an. 

Wir wünschen allen Teams weiterhin viel Erfolg.

In diesem Sinne

mit sportlichem Gruß

Kay Schaper

TT-Erwachsene weiterhin in der Erfolgsspur

TT-Erwachsene weiterhin in der Erfolgsspur

Am 25.11. spielten die Erwachsenen gegen den TTC Blau-Rot Walsrode V. Aufgrund einiger krankheitsbedingter und persönlicher Absagen, wurde Jonas Bleeg als Jugendspieler wieder aktiviert. Somit ging es mit der Aufstellung Günter Held, Jürgen Najork, Martin Finger und Jonas Bleeg in die Begegnung.

Die beiden ersten Doppel konnten Günter und Jürgen (11:9, 11:8, 10:12, 12:10), sowie Martin und Jonas (11:7, 11:1, 11:8) für sich entscheiden. Also ging es fast schon wie gewohnt, mit einer 2:0 Führung in die Einzelpartien.

Günter gewann sein erstes Spiel mit 3:0 (11:5, 11:2, 13:11) und seine zweite Partie mit 3:1 (11:5, 11:1, 7:11, 11:8). Er steht nunmehr mit 12:0 Einzelsiegen an der Spitze der Rangliste in dieser Klasse.

Auch Jürgen behielt gegen seinen Gegenüber in vier Sätzen (12:10, 11:9, 8:11, 12:10) die Oberhand. Seine Einzelbilanz von 6:3 lässt sich in seinem Alter sehr gut sehen.

Martin musste zum ersten Mal in dieser Saison in einem Einzel einen Satz abgeben, siegte aber trotzdem mit 11:3, 11:9, 5:11 und 12:10. Er bringt es im Moment auf 6:0 Einzelsiege.

Da Jonas erst sein zweites Spiel für die Erwachsenen bestritt und er nach einer starken Leistung in fünf Sätzen (11:7, 6:11, 11:13, 11:7, 11:7) gewann, kommt er auf 2:0 Erfolge.

Celina Hartau weist im Moment eine Einzelbilanz von 5:0 auf. Laureen Hartau und Kyan Schaper die beide aus beruflichen Gründen erst einmal, bzw.noch gar nicht zum Einsatz kamen, werden auf jeden Fall die Chance bekommen, auch ihren Beitrag zum guten Abschneiden der Mannschaft zu leisten.

An diesem Freitag (29.11.) spielen die Erwachsenen (12:0 Punkte) im Spitzenspiel gegen den TTC 93 Soltau (14:0 Punkte) um 20:15 Uhr in der kleinen Halle in Wietzendorf. Wir wünschen ihnen viel Erfolg im Kampf um die Herbstmeisterschaft.

In diesem Sinn

mit sportlichem Gruß

Kay Schaper

TT-Erwachsenenteam erneut mit makelloser Vorstellung

TT-Erwachsenenteam erneut mit makelloser Vorstellung

Am 13.11.2019 spielte die Erwachsenenmannschaft ihr fünftes Saisonspiel beim SV Kirchboitzen II. In der Stammaufstellung mit Günter Held, Jürgen Najork, Martin Finger und Celina Hartau ging es an die Tische. Die bereits eingespielten Doppel Günter und Jürgen, sowie Martin und Celina erledigten ihre Aufgaben in gewohnter Manier. Günter und Jürgen bezwangen ihre Gegner eindrucksvoll mit 11:1, 11:3 und 11:7. Auch Martin und Celina ließen nichts anbrennen und siegten mit 11:3, 11:8, 8:11 und 11:8. Nach einer 2:0-Führung ging es nun in die Einzelpartien.

Günter hatte in seinen zwei Begenungen keine Mühe und gewann in jeweils 3:0 Sätzen (11:1, 11:4, 11:3 und 11:6, 11:6, 11:6).

Als Einziger in den Einzeln musste Jürgen einen Satz seinem Gegner überlassen. Er gewann trotzdem recht sicher mit 7:11, 12:10, 11:9 und 11:7.

Martin hatte wie schon in den Spielen zuvor keine Mühe und siegte mit 11:4, 11:7 und 11:6.

Auch Celina spielte konzentriert bis zum Ende durch und ließ ihrem Gegner beim 11:8, 11:7 und 11:2 keine Chance.

Somit war das Spiel mit dem Endstand von erneut 7:0 bereits nach 1:15 Stunde auch schon wieder vorbei.

Mit 10:0 Punkten steht das Team weiterhin auf dem zweiten Tabellenplatz. Das entscheidende Match um die Herbstmeisterschaft gegen den Ligakokurrenten TTC 93 Soltau IV (12:0 Punkte) findet am 29.11. um 20:15 Uhr in der kleinen Halle in Wietzendorf statt.

Bereits am Freitag (22.11.2019) muß die Mannschaft im Pokal beim favourisierten zwei Klassen höher spielenden und dort auf dem zweiten Platz befindlichen SC Tewel antreten. Hierfür wünschen wir ihnen viel Erfolg.

In diesem Sinne

mit sportlichem Gruß

Kay Schaper

TT-Jugend verliert gegen Meisterschaftsfavouriten / TT- Erwachsene auch im Pokal eine Bank

TT-Jugend verliert gegen Meisterschaftsfavouriten / TT- Erwachsene auch im Pokal eine Bank

Die TT-Jugend spielte am 22.11. gegen den klaren Meisterschaftsanwärter SG Bispingen/Behringen. In der Aufstellung Jonas Bleeg, Lasse Kroll, Murielle Ingenbleek und Julian Kübart ging die Jugend an die Tische.

Bei den Eingangsdoppeln verlief das Spiel noch ausgeglichen. Lasse und Julian verloren mit 0:3 Sätzen (4:11, 5:11, 7:11). Jonas und Murielle konnten ihr Doppel in 3:0 Sätzen (11:9, 11:5, 11:7) für sich entscheiden.

In seinem ersten Einzel musste sich Jonas knapp seinem Gegenüber mit 2:3 (11:6, 8:11, 11:9, 4:11, 8:11) geschlagen geben. Das zweite Spiel war gegen den besten Spieler der gesamten Liga. Hier hatte er mit 0:3 (4:11, 8:11, 7:11) das Nachsehen.

Auch Lasse musste gegen diesen erwähnt guten Spieler antreten. Er konnte einen Satz für sich behaupten, unterlag aber letztendlich mit 5:11, 9:11, 11:6 und 3:11. Seine zweite Begegnung verlor er ebenfalls in vier Sätzen mit 8:11, 11:9, 5:11 und 5:11.

Murielle konnte in ihren beiden Spielen jeweils einen Satz gewinnen, musste aber beide Matches mit jeweils 1:3 (11:9, 7:11, 9:11, 5:11 und 6:11, 7:11, 11:9, 7:11) abgeben.

Nur Julian konnte in einem Einzel punkten, wobei es bei mehr Konzentration in beiden Spielen möglich gewesen wäre. Er benötigte in beiden Begegnungen die volle Distanz. Die erste Partie gewann er mit 8:11, 11:7, 9:11, 11:5 und 11:9. In der Zweiten unterlag er mit 9:11, 11:6, 6:11, 11:8 und 7:11.

Nach dieser 2:8-Niederlage ist für das nächste Spiel an diesem Freitag in Schneverdingen Wiedergutmachung angesagt.

Die Erwachsenen mussten, ebenfalls am Freitag, im Pokal beim zwei Klassen höher spielenden SC Tewel ran. Für den Pokal wird nur ein Dreierteam benötigt, da es dort nur Einzelpaarungen gibt. So machten sich Günter Held, Jürgen Najork und Celina Hartau auf, um dem Favouriten ein Bein zu stellen.

In der ersten Einzelrunde musste Jürgen gleich über die volle Distanz gehen, gewann aber am Ende mit 3:2 Sätzen (8:11, 8:11, 11:9, 11:9, 11:6). Celina spielte im ersten Spiel gegen den besten Teweler und verlor mit 9:11, 9:11 und 6:11. Im Gegenzug gewann Günter seine erste Begegnung in drei Sätzen mit 11:8, 11:7 und 11:7.

Somit stand es nach der ersten Einzelrunde 2:1 für den TSV.

Die zweite Runde wurde wieder durch Jürgen eröffnet. Dieses Mal spielte er gegen Celinas vorherigen Gegner und unterlag ebenfalls in drei Sätzen mit 8:11, 10:12 und 6:11. In dieser Runde musste Günter über die vollen 5 Sätze gehen und verlor am Ende mit 13:15, 9:11, 11:6, 11:2 und 6:11. Somit musste Celina versuchen die Kohlen aus dem Feuer zu holen. Leider verlor sie aber zum Schluß knapp in vier Sätzen (9:11, 12:14, 11:8, 8:11).

Beim Stand von 2:4 ging es in die letzte Runde. Wenn eine Mannschaft 5 Einzel gewonnen hat, ist das Spiel vorbei. Also war die einzige Option, alle Spiele zu gewinnen.

Günter machte gegen den Topspieler den Anfang. Er gewann recht deutlich in drei Sätzen mit 11:9, 11:7 und 11:7. Der 81-jährige Jürgen zog nach. Wiederum nach einem 0:2-Satzrückstand kämpfte er sich zurück und siegte hochlobenswert in 5 Sätzen mit 8:11, 9:11, 11:7, 11:9 und 12:10. Jetzt lag alles an Celina. Sie hatte jedoch gegen den Spieler, gegen den Günter und Jürgen 5 Sätze spielten, außer im ersten Satz erstaunlich wenig Probleme. Am Ende holte sie mit einem 3:0 (15:13, 11:6, 11:5) den erhofften fünften Sieg.

Somit zogen die Erwachsenen in die dritte Pokalrunde ein und sind in dieser Saison weiterhin wettbewerbsübergreifend ungeschlagen. So kann es gerne weitergehen. Bereits heute am 25.11. steht das nächste Saisonspiel um 20:15 Uhr in der großen Halle an.

In diesem Sinne 

mit sportlichem Gruß

Kay Schaper

TT-Jugend siegt erneut und TT-Erwachsenenteam im Eiltempo

TT-Jugend siegt erneut und TT-Erwachsenenteam im Eiltempo

Am 08.11. spielte die TT-Jugend in der kleinen Halle gegen den SV Munster. Da ich selbst nicht vor Ort war, wurde die Mannschaft in der Aufstellung Jonas, Daniel, Julian und Femke von Heidrun Hartau erfolgreich betreut. Am Anfang gab es nach den Eingangsdoppeln eine Punkteteilung. Hier verloren Julian und Femke in 0:3 Sätzen (7:11, 9:11, 4:11). Im Gegenzug gewannen aber Jonas und Daniel ebenso klar mit 11:9, 11:8 und 11:3.

Auch die erste Einzelrunde verlief ausgeglichen. Jonas gewann sein erstes Spiel sehr deutlich mit 11:1, 11:5 und 11:4. Als Nummer 2 musste sich Daniel nach vier Sätzen mit 12:10, 5:11, 6:11 und 8:11 geschlagen geben. Julian konnte seine erste Partie ebenfalls in vier Sätzen (12:14, 11:4, 11:5, 14:12) für sich entscheiden. Leider musste sich Femke ihrem Gegenüber chancenlos in drei Sätzen (9:11, 1:11, 5:11) beugen.

Beim Stand von 3:3 kam es nun auf die zweite Einzelrunde an. Wie schon im ersten Einzel, konnte Jonas auch in seinem zweiten Spiel in drei Sätzen (11:4, 11:8, 11:7) überzeugen. Bei Daniel und Julian wurde es im zweiten Match sehr knapp. Daniel drehte einen 0:2-Satzrückstand noch in ein 3:2 und gewann am Ende mit 9:11, 8:11, 11:8, 11:7 und 11:5. Bei Julian schien es genau andersherum zu laufen, sodass zum Schluß der fünfte Satz entscheiden musste. Letztendlich siegte Julian  mit 11:9, 12:10, 6:11, 6:11 und 11:9. Im letzten Spiel gab Femke noch einmal alles, musste sich jedoch am Ende mit 12:10, 7:11, 1:11 und 7:11 geschlagen geben.

Damit hatte die Jugend das Spiel mit 6:4 gewonnen und steht derzeit in der Kreisliga auf dem zweiten Platz.

Die Erwachsenen spielten im Anschluß an die Jugend gegen den TTC Brochdorf V. Hier konnte Jonas gleich noch einmal sein können als Ersatzmann unter Beweis stellen. In der Aufstellung Günter, Jürgen, Martin und Jonas ging es somit gegen den zu dem Zeitpunkt Tabellendritten.

Die Eröffnungsdoppel konnten Günter und Jürgen mit 11:8, 11:1 und 11:9, sowie Martin und Jonas mit 11:9, 12:14, 11:7 und 11:6 für sich entscheiden.

In den Einzelbegegnungen lief es ähnlich erfolgreich. Günter gewann seine beiden Spiele in jeweils 3 Sätzen mit 11:8, 11:3, 11:3  und 11:8, 11:4, 11:7.

In vier Sätzen (11:7, 5:11, 12:10, 11:9) konnte Jürgen seinen Gegenspieler in die Knie zwingen.

Martin hatte bei seinem Match leichtes Spiel und siegte mit 11:4, 11:2 und 11:5.

In seinem ersten Spiel als Jugendlicher bei den Erwachsenen konnte Jonas gleich seine erste Begegnung für sich entscheiden. Er behauptete sich in vier Sätzen mit 11:8, 11:9, 8:11 und 12:10.

Damit stand das Endergebnis von 7:0 fest. Mit ihrem vierten Sieg im vierten Spiel belegen die Erwachsenen weiterhin den zweiten Platz in ihrer Spielklasse.

mit sportlichem Gruß

In diesem Sinne

Kay Schaper