Desaströse Niederlagenserie der TT-Jugend hält an

Desaströse Niederlagenserie der TT-Jugend hält an

Mit einem erneut schlechten Ergebnis wurde die Serie der TT-Jugend gegen die SG Wintermoor/Wesseloh fortgesetzt. Nachdem das Hinrundenspiel sehr knapp mit 4:6 verloren wurde, gab es im Rückspiel eine 1:9-Klatsche. Damit jeder Spieler auf genug Einsatzzeiten kommt, wurde in dieser Partie auf unsere Nummer Zwei (Lasse) verzichtet. Somit hatten Jonas, Daniel, Murielle und Kyan die Chance, auf eine Wiedergutmachung für die letzten beiden Begegnungen.

Die Eingangsdoppel wurden von Jonas und Murielle mit 1:3 Sätzen, sowie von Daniel und Kyan mit 0:3 Sätzen verloren.

Jonas als Nummer 1 gewann sein erstes Einzel sehr knapp mit 11:8, 5:11, 3:11, 11:8 und 12:10. In seinem zweiten Spiel unterlag er mit 11:8, 6:11, 11:13 und 7:11, was daran lag, das er viel zu passiv spielte, anstatt selbst das Heft in die Hand zu nehmen.

Die Nummer 2 Daniel musste durch den Verzicht von Lasse ins obere Paarkreuz aufrücken. Das er jedoch bei seinen Spielen mit 8:11, 5:11, 7:11 und 5:11, 4:11, 3:11 jeweils mit 0:3 Sätzen so unterlegen sein würde, hätte man nicht unbedingt erwarten können.

Als Nummer 3 ging Murielle an den Start. Ihr erstes Spiel gab sie wenn auch sehr knapp mit 3:11, 15:13, 11:7, 9:11 und 10:12 ab. Wobei sie im fünften Satz 4 eigene Matchbälle nicht nutzen konnte. Die zweite Partie verlief da etwas eindeutiger, sodass sie nach 6:11, 3:11 und 7:11 ihrem Gegner zum Sieg gratulieren musste.

Kyan als Nummer 4 war in seinen beiden Begegnungen deutlich unterlegen. Er verlor beide Spiele in jeweils 0:3 Sätzen mit 5:11, 1:11, 4:11 und 5:11, 0:11, 4:11. Hier muss man sagen, das er noch nicht sehr lange Tischtennis spielt und man normalerweise als fairer Spieler nie gegen einen deutlich Unterlegenen einen Satz zu null gewinnt.

Viel Vorbereitungszeit für eine Kehrtwende bleibt nicht, da es bereits am 08.03.2019 zum Mitfavoriten um die Meisterschaft, dem SV Munster geht. In diesem Spiel soll mit der Erstbesetzung angetreten werden.

Ich hoffe, das der Knoten bei Allen jetzt mal endlich platzt und alle aus sich herauskommen und vollen Einsatz für die Mannschaft zeigen.

mit sportlichem Gruß

Kay Schaper 

TT-Jugend und - Schüler mit Niederlagen

Die TT-Schüler musste zu ihrem zweiten Rückrundenspiel am 25.02.2019 in Dorfmark bei der SG Soltau/Dorfmark II antreten. Dieser Gegner war der Einzige, den unsere Schüler in der Hinrunde schlagen konnten. Dieses Mal stand die Partie jedoch unter einem schlechten Stern, da Anna kurfristig absagen musste und wir somit nur zu dritt antreten konnten. Wie schon bei drei Spielen in der Hinrunde, gaben wir von Beginn an, schon wieder zwei Einzel und ein Doppel kampflos an den Gegner. Dieses sind natürlich schon mal wieder schlechte Voraussetzungen. Nun aber zum Spiel:

Das Eingangsdoppel konnten Julian und Eliah mit 14:12, 7:11, 11:6 und 11:7 gewonnen. Also stand es nach dem kampflosen Doppel 1:1.

Julian als etatmäßige Nummer 1 findet im Moment nicht zu seiner Form, sodass er seine beiden Einzel mit jeweils 1:3 Sätzen abgeben musste.

Die Nummer Zwei Eliah gewann sein erstes Spiel mit 3:0, musste aber das zweite Spiel mit 0:3 abgeben.

Maximilian als Nummer Drei kämpfte sich in seiner ersten Partie mit 3:2 Sätzen durch. Auch seine zweite Begegnung konnte er gewinnen. Diese jedoch souverän mit 3:0 Sätzen.

Somit wurde dieses Spiel aufgrund der noch zwei kampflos abgegebenen Einzel mit 4:6 verloren. Eine unglückliche Niederlage, die nicht hätte sein müssen, wären die Schüler mit voller Mannschaft aufgelaufen.

Die Jugend hatte zwei Speile in kurzer Zeit. Leider scheinen sie derzeit aber überhaupt nicht in Form zu sein. Somit werde ich es in diesem Bericht sehr kurz machen. Die erste Parie bei der SG Bomlitz/Lönsheide wurde mit 2:8 verloren. Nur das Doppel Lasse und Daniel, sowie Murielle in einem Einzel konnten einen Sieg erreichen. Alle anderen Spiele wurden durch Lasse, Daniel, Murielle und Femke sehr deutlich verloren.

In der zweiten Begegnung kam der TTC Brochdorf als Gast nach Wietzendorf. Auch dieses Spiel wurde nach schlechten Spielen und sehr wenig Einsatz und Ehrgeiz mit 1:9 abgeschenkt. Nur Jonas konnte ein Einzel gewinnen. Alle anderen Doppel und Einzel wurden von Jonas, Lasse, Daniel und Kyan an den Gegner abgegeben. Es waren zwar auch zwei Fünf-Satz-Niederlagen dabei, aber bei diesen Leistungen war es nicht anders verdient.

Ich hoffe auf eine Besserung, mehr Ehrgeiz und Engagement in den nächsten Spielen.

mit sportlichem Gruß

Kay Schaper

TT-Pokalspiele der Schüler und der Jugend II

TT-Pokalspiele der Schüler und der Jugend II

Am 08.02. ging die Rückrunde der TT-Saison schon wieder mit zwei Pokalspielen zu Hause los. Während die Schüler es mit dem MTV Bispingen zu tun bekamen, spielte die zweite Jugendpokalmannschaft gegen die Zweite des MTV Soltau. Da alle Mannschaften sich aus der Liga kennen, durfte man zumindest bei den Schülern spannende Spiele erwarten.

So kam es dann auch bei den Schülern zu einigen ganz knappen Spielen.

Julian als etatmäßige Nummer 1 verlor sein erstes Spiel denkbar knapp in fünf Sätzen mit 8:11, 11:7, 11:5, 7:11 und 7:11. Sein zweites Spiel gewann er deutlich mit 11:4, 9:11, 11:7, 11:7. In seinem letzten Einzel wurde es genauso knapp wie im Ersten. Dieses Mal setzte er sich jedoch mit 11:6, 11:6, 10:12, 10:12 und 11:8 durch.

Eliah erwischte keinen so guten Tag und verlor leider alle seine Partien. Sein erstes Match verlor er leider sehr knapp mit 8:11, 13:11, 7:11, 11:8 und 10:12 gegen einen Spieler, den er noch in der Saison mit 3:1 Sätzen besiegen konnte. Auch sein zweites Spiel war gegen einen Spieler, den er in der Hinrunde locker mit 3:0 Sätzen bezwang. Dieses Mal verlor er mit 2:11, 11:9, 8:11 und 8:11. Das dritte Einzel gab er mit 8:11, 7:11, 11:6 und 8:11 ab.

Maximilian als dritter Spieler kam nicht richtig aus den Startlöchern und verlor somit sein erstes Spiel mit 12:14, 9:11 und 7:11. Im zweiten Spiel bewies er Kampfgeist und konnte ein fast verloren geglaubtes Spiel mit 0:2 Sätzen Rückstand noch in ein  9:11, 4:11, 11:4, 12:10 und 11:7 drehen. Ein drittes Spiel kam für ihn nicht mehr zustande, da die Partie leider schon mit 3:5 verloren war. Es war aber alles in Allem eine ungeheure Spannung mit sehr engen Spielen bis zum Schluß.

Bei der Jugend II war es das erwartete schwere Spiel gegen einen sehr starken Gegner. Obwohl der Vorgabe von zwei Punkten pro Satz, war der Gegner in diesem Spiel übermächtig.

Murielle als Nummer 1 der zweiten Pokalmannschaft verlor ihr erstes Spiel mit 6:11, 7:11 und 7:11. Im zweiten Spiel steigerte sie sich nochmal, verlor diese jedoch leider sehr knapp mit 11:9, 9:11, 11:6, 4:11 und 10:12.

Kyan als Nummer 2 verlor sein erstes Spiel mit 6:11, 3:11 und 6:11. Auch seine zweite Partie musste er sehr deutlich mit 4:11, 8:11 und 5:11 abgeben.

Da Murielle und Kyan jeweils schon zwei Spiele verloren hatten, konnte Femke als Nummer 3 nur einmal ins Geschehen eingreifen. Sie musste jedoch gleich in ihrem ersten und einzigen Match gegen die Nummer 1 des Gegners antreten. Diese Spiel verlor sie dann leider mit 3:11, 6:11 und 5:11.

Somit verlor die zweite Jugend dieses Spiel deutlich mit 0:5.

Bleibt abzuwarten, wie sich die erste Pokalmannschaft der Jugend am nächsten Freitag in Bispingen schlägt. Die Schüler können sich am nächsten Freitag beim Heimspiel um 18:15 Uhr gegen die SG Soltau/Dorfmark III beweisen.

In diesem Sinne

LG

Kay Schaper   

 

Niederlage bei den TT-Schülern, die Jugend zieht ins Kreispokal-Halbfinale ein

Niederlage bei den TT-Schülern, die Jugend zieht ins Kreispokal-Halbfinale ein

Am 15.02. begann für unsere TT-Schüler die Punktspiel-Rückserie. Gleich zu Beginn bekam es die Mannschaft mit dem Meisterschaftsfavoriten SG Soltau/Dorfmark III zu tun. Schon die beiden Eingangsdoppel wurden jeweils mit 0:3 Sätzen verloren. In den Einzelbegegnungen lief es dann nicht viel besser.

Julian verlor trotz einer 2:0 Satzführung seine erste Partie sehr knapp mit 11:7, 11:6, 9:11, 6:11, 5:11. Sein zweites Spiel gab er mit 9:11, 9:11 und 4:11 ab.

Auch bei Eliah lief es zu Anfang nicht so gut. Er musste nach einem deutlichen 2:11, 7:11 und 3:11 seinem Gegner gratulieren. In seiner zweiten Begegnung konnte er sich dann deutlich steigern. Dieses Spiel konnte Eliah mit 6:11, 11:6, 12:10 und 11:6 gewinnen und somit den einzigen Sieg des Tages einfahren.

Maximilian konnte sein Leistungspotenzial in dieser Partie nicht abrufen und verlor beide Spiele mit 0:3 Sätzen (6:11, 10:12, 2:11 und 3:11, 4:11, 9:11). 

Bei Anna lief es an diesem Tag nicht viel besser. Sie verlor ihr erstes Spiel mit 5:11, 6:11 und 5:11. In der zweiten Begegnung konnte sie wenigstens noch einen Satz für sich entscheiden. Trotzdem unterlag sie mit 6:11, 7:11, 14:12 und 5:11.

Nachdem wir dieses Spiel abgehakt haben, geht es darum am Montag (25.02.) in Dorfmark zu gewinnen.

 

Die erste Pokalmannschaft der Jugend musste am 15.02. in Bispingen ran. In einer Partie zweier Mannschaften die sich aus der Liga kennen, durfte man gespannt sein, wie es am Ende ausgeht.

Jonas konnte sein erstes Spiel mit 11:9, 9:11, 11:7 und 11:8 gewinnen. Sein zweites Spiel gewann er sehr deutlich mit 11:5, 11:2 und 11:6. Da er auch seine dritte Begegnung mit 11:6, 11:7, 9:11 und 12:10 für sich entscheiden konnte, waren die Voraussetzungen für ein Weiterkommen im Pokal schon mal nicht schlecht.

Auch Lasse fing sehr gut an und siegte im ersten Spiel mit 11:9, 11:2 und 11:5. Bei seiner zweiten Partie zog er jedoch den Kürzeren und verlor mit 4:11, 9:11 und 8:11.

Nun lag es an Daniel nur noch ein Spiel für den Gesamtsieg zu holen. Die erste Begegnung lief leider nicht so gut für ihn, sodass er mit 8:11, 7:11, 11:5 und 8:11 unterlag. Im zweiten Spiel machte Daniel es dann sehr spannend. Jedoch nach seinem 8:11, 11:9, 11:9, 8:11 und 11:7-Sieg, stand das Endergebnis von 5:2 fest. Somit zieht die erste Pokalmannschaft der Jugend in das Halbfinale des Kreispokals ein.

 

In diesem Sinne

mit sportlichem Gruß

Kay Schaper 

Vereinsmeisterschaft und Ehrungen der TT-Sparte

Vereinsmeisterschaft und Ehrungen der TT-Sparte

Am 08.12.2018 veranstaltete die TT-Sparte ihre alljährliche Vereinsmeisterschaft der Erwachsenen. Bevor es jedoch in die Wettbewerbe ging, nahm der Spartenleiter Kay Schaper einige Ehrungen vor. Für ihre langjährige hervorragende Arbeit im Nachwuchsbereich wurden Heidrun, Celina und Laureen Hartau geehrt und mit einem Präsent ausgezeichnet. Über Jahre hinweg haben diese Drei mit sehr viel Engagement das Anfänger- und Schülertraining geleitet und somit einen großen Anteil an der guten Nachwuchsarbeit der Tischtennisabteilung des TSV Wietzendorf. Auch heute noch unterstützen sie in allen Bereichen der Tischtennissparte, wo auch immer Hilfe benötigt wird.

Nach der Begrüßung und der Ehrung ging es dann, leider aufgrund kurzfristiger Absagen, mit nur 5 Erwachsenen, bei denen auch ehemalige Spieler eingeladen waren, sowie 3 Jugendspielern in den Einzelwettbewerb. Es wurde im Modus „Jeder gegen Jeden“ gespielt. Am Ende konnte sich Kay Schaper als Vereinsmeister durchsetzen. Im Anschluß wurden Doppelpaarungen per Zufall zusammengelost. In dieser Konkurrenz hatten Günter Held und Jugendspieler Daniel Riel die Nase vorn. Danach wurden wie üblich noch der Rundlaufmeister (mit Frühstücksbrettchen) und der Minitischmeister ausgespielt. Beide Konkurrenzen konnte Kay Schaper für sich gewinnen. Bei Fingerfood, reichlich Getränken und vielen guten Gesprächen ging diese Veranstaltung bis kurz vor Mitternacht. Alle freuen sich schon auf die nächste Meisterschaft im folgenden Jahr 2019.

In diesem Sinne wünscht die TT-Sparte allen eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins Jahr 2019