TT-Jugend und -Erwachsene mit Siegen

TT-Jugend und -Erwachsene mit Siegen

Am 25.10. hatte die TT-Jugend ihr erstes Heimspiel in dieser Saison. Zu Gast in der kleinen Halle war der TTC Brochdorf. Wir spielten dieses Mal in der Aufstellung Jonas, Lasse, Daniel und Julian. Das erste Eingangsdoppel verlief sehr spannend, aber Lasse und Daniel behielten in fünf Sätzen mit 11:8, 11:13, 9:11, 11:6 und 11:9 am Ende die Nerven und gewannen. Jonas und Julian machten es zum Glück nicht ganz so dramatisch und siegten mit 3:0 (11:3, 11:6, 11:8).

In seinem ersten Einzel unterliefen Jonas ungewohnte Fehler, sodass er sich am Ende mit 2:3 Sätzen (11:7, 14:16, 11:9, 5:11, 11:13) knapp geschlagen geben musste. In seinem zweiten Spiel fand er wieder in die Spur und gewann dieses in 3:1 Sätzen (6:11, 11:6, 11:6, 11:7).

Auch Lasse musste sich in seiner ersten Begegnung denkbar knapp seinem Gegenüber in fünf Sätzen (4:11, 12:10, 9:11, 17:15, 9:11) beugen. In seiner zweiten Partie hatte er dann aber nach großer Aufholjagd, wiederum in fünf Sätzen, dieses Mal das Glück auf seiner Seite und siegte 9:11, 10:12, 11:6, 11:7 und 11:7.

Daniel war in diesem Spiel besser drauf, als in der letzten Begegnung. Er gewann sein erstes Match mit 7:11, 11:7, 11:7 und 11:5. In seiner zweiten Partie ließ er seinem Kontrahenten keine Chance und gewann in drei Sätzen (11:8, 11:5, 11:2).

Nach seinem altersbedingten Aufstieg in die Jugend, absolvierte Julian seine erste Begegnung in diesem Bereich. Bei seinem ersten Spiel hatte Julian noch in vier Sätzen (11:13, 11:8, 15:17, 9:11) ganz knapp das Nachsehen. Sein zweites Match konnte er dann souverän mit 3:0 Sätzen (11:5, 11:3, 11:6) für sich entscheiden.

Somit stand am Ende ein 7:3-Erfolg auf dem Tableau. Darauf lässt sich aufbauen und auf gute Ergebnisse in den nächsten Spielen hoffen.

Nur einen Tag nach der Jugend spielten die Erwachsenen, an einem ungewöhnlichen Samstag, bei der SV Soltau II ihr drittes Spiel in dieser Saison. Wieder waren die ersten Vier der Stammmannschaft (Günter, Jürgen, Martin, Celina) am Start.

Die erste Doppelpaarung mit Günter und Jürgen spielte ungewohnt nervös und unsicher. Ob es daran lag, dass sie gegen zwei junge Spielerinnen spielten und sich vielleicht etwas zurücknehmen wollten, weiß niemand so genau. Am Ende gewannen sie aber in den letzten drei Sätzen dann doch noch deutlich mit 9:11, 9:11, 11:6, 11:6 und 11:4. Auch Martin und Celina taten sich ein wenig schwer, siegten aber zum Schluß relativ entspannt in 3:1 Sätzen (9:11, 11:6, 11:7, 12:10).

Günter hatte nur bei seinem ersten Spiel ein zwischenzeitliches Tief, gewann aber in 3:1 Sätzen (12:10, 11:4, 10:12, 11:7). Sein zweites Einzel spielte er dann wieder gewohnt souverän runter und gewann 11:8, 11:8 und 11:8.

In seiner ersten Partie kam Jürgen überhaupt nicht mit seinem Gegegnüber zurecht und verlor sehr deutlich mit 0:3 Sätzen (2:11, 8:11, 8:11). Bei seinem zweiten Match fand er dann fast wieder zu alter Stärke und besiegte seinen Gegner eindeutig mit 11:9, 11:8 und 11:8.

Da das Spiel endet, wenn eine Mannschaft 7 Siege auf ihrer Habenseite hat, mussten Martin und Celina als Nummer 3 und 4 nur einmal im Einzel ran.

Die Gegenspielerin von Martin hatte nicht den Hauch einer Chance, obwohl dieser das Gaspedal wirklich nur angetippt hatte. Am Ende siegte Martin mit einem lockeren 11:2, 11:2 und 11:2.

Celina hatte mit ihrer Kontrahentin nur im ersten Satz Probleme. Nachdem sie aber ihr Spiel umgestellt hatte, konnte auch sie ihr Spiel locker runterspulen. Somit siegte auch Celina locker in drei Sätzen mit 13:11, 11:4 und 11:2.

Nach drei Siegen bei drei Spielen stehen die Erwachsenen derzeit auf dem zweiten Platz in ihrer Klasse.

Alles in Allem würde ich sagen: "Läuft bei uns"

In diesem Sinne

mit sportlichem Gruß

Kay Schaper

TT-Erwachsene erzielen zweiten Sieg im zweiten Spiel

TT-Erwachsene erzielen zweiten Sieg im zweiten Spiel

Am 21.10.2019 fand das zweite Spiel der Erwachsenen in Bomlitz gegen die SG Bomlitz-Lönsheide VIII statt. Der TSV bot die ersten Vier der Stamm-Mannschaft (Günter Held, Jürgen Najork, Martin Finger und Celina Hartau) auf.

Die Eingangsdoppel verliefen schon gleich zu Beginn sehr spannend. Während Günter und Jürgen in 5 Sätzen (9:11, 11:3, 11:6, 4:11, 11:9)  die Oberhand behielten, hatten Martin und Celina nach großer Aufholjagd in 5 Sätzen (7:11, 6:11, 11:5, 11:6, 7:11) das Nachsehen. Somit ging es beim Stand von 1:1 in die Einzelbegegnungen.

Günter als Nummer 1 entschied seine erste Partie sehr souverän mit 3:0 Sätzen (11:3, 11:7, 11:9) für sich. Nach anfänglichen Schwierigkeiten in der zweiten Begegnung, brachte er aber auch dieses Spiel in vier Sätzen (10:12, 11:4, 11:6, 11:4) unter Dach und Fach.

Unsere Nummer 2 Jürgen erwischte leider einen schwarzen Tag. Er musste sich in seinen beiden Matches jeweils deutlich mit 0:3 Sätzen (7:11, 12:14, 8:11 und 9:11, 9:11, 7:11) geschlagen geben. Wir sind trotzdem stolz, dass er trotz seines hohen Alters (81 Jahre) immer noch eine so gute Leistung bringt.

Martin als neuer Spieler im Verein an Nummer 3 positioniert, konnte in den Einzeln gleich einen blitzsauberen Einstand feiern. Er gewann seine Spiele ungefährdet in 3:0 Sätzen (11:7, 11:4, 11:5 und 11:2, 11:6, 11:1).

Auch Celina, als Nummer 4 eingesetzt, fand gleich zu ihrem Spiel. Sie machte es in ihrem ersten Match sehr spannend, obwohl sie am Ende dann doch mit 3:0 Sätzen (12:10, 12:10, 11:6) eindeutig vorne lag. Ihre zweite Begegnung dominierte sie dann ebenfalls in 3:0 Sätzen (11:5, 11:5, 11:6).

Somit gewann die Mannschaft der TT-Erwachsenen dieses Spiel mit 7:3 und steht mit 4:0 Punkten in der Tabelle sehr gut da. Bereits am Samstag steht die nächste Partie in Soltau (16:00 Uhr, Turnhalle Rosenstrasse) gegen den SV Soltau II an.

In diesem Sinne

mit sportlichem Gruß

Kay Schaper

 

Wietzendorfer Günter Held holt in einem dramatischen Endspiel den TT-Kreismeistertitel in der Leistungklasse C

Wietzendorfer Günter Held holt in einem dramatischen Endspiel den TT-Kreismeistertitel in der Leistungsklasse C

Am 21. und 22.09.2019 fanden in Wietzendorf die diesjährigen TT-Kreismeisterschaften der Erwachsenen statt. Am 21.09. wurde die offene Klasse mit 25 Teilnehmern, leider ohne Wietzendorfer Beteiligung ausgetragen. Für den 22.09.2019 meldete der TSV jedoch einen einzigen Spieler für die Leistungsklasse C in Einzel und Doppel an. Eingeteilt in drei Vierer- und einer Fünfer-Gruppe wurde für das Weiterkommen um die jeweils ersten beiden Plätze gespielt. Günter konnte in seiner Gruppe alle Spiele für sich entscheiden. Er behauptete sich in seiner Gruppe gegen die Spieler aus Wintermoor (3:0 Sätze), Dorfmark (3:1 Sätze) und Tewel (3:2 Sätze). Nach der Gruppenphase wurden zuerst die Doppel im KO-System ausgetragen. Hier spielte Günter mit einer Spielerin vom SV Soltau im gemischten Doppel. Am Ende unterlagen sie leider schon in der ersten Runde den späteren Doppel-Kreismeistern nach einer sehr guten Leistung in knappen 1:3 Sätzen. Somit ging es weiter mit dem Viertelfinale im Einzel. In seiner Partie gegen einen Spieler vom MTV Soltau spielte Günter ganz stark auf und gewann mit ungefährdeten 3:0 Sätzen. Nach einer kurzen Pause standen dann schon die Halbfinals auf dem Programm. Sein Gegner von der TTSG Leinetal erwies sich als sehr harter Brocken. Zum Schluss hatte Günter jedoch das bessere Ende für sich und behielt in 3:2 Sätzen die Oberhand. Das nun erreichte Endspiel sollte an Dramatik kaum zu überbieten sein. Beim Stand von 1:1 Sätzen und einer Führung von 3:2 brach Günter mit Krämpfen in beiden Beinen erschöpft zusammen. Nach einer kurzen Behandlungspause musste es jedoch weitergehen. Eingeschränkt in seinen Bewegungen blieb Günter nur noch die Flucht nach vorn. In dieser Phase spielte Günter sich, angefeuert von den Wietzendorfer Anhängern, fast wie in einen Rausch. Er entschied den dritten Satz für sich und ging so mit einer 2:1 Satzführung in den vierten Satz. In diesem Satz gelang Günter so gut wie alles. Seinem Gegenüber war anzumerken, dass er sich nach dieser Topleistung von Günter aufgab. Somit holte sich Günter diesen entscheidenen Satz unter großem Beifall und Jubel der Zuschauer und beendete das Turnier mit dem verdienten Kreismeistertitel der Leistungsklasse C.

Am Ende holte der TSV Wietzendorf mit nur einem gemeldeten Teilnehmer eine 100%-Quote. Mehr geht nicht ;-)
Die Saison für die Mannschaft im Erwachsenenbereich startet am 27.09.2019 mit einem Heimspiel um 20:15 Uhr und einem frischgebackenen Kreismeister
 
In diesem Sinne
mit sportlichem Gruß 
 
Kay Schaper

Saisonauftakt der TT-Jugend endet mit Niederlage / Erwachsene starten mit souveränem Sieg

Saisonauftakt der TT-Jugend endet mit Niederlage / Erwachsene starten mit souveränem Sieg

Am 24.09. startete die TT-Jugend in die neue Saison. Gegen eine starke Mannschaft vom TTC Blau-Rot Walsrode hatte die Mannschaft am Ende das Nachsehen.

Die Eingangsdoppel gestalteten sich ausgeglichen. Während Lasse und Daniel ihr Spiel in 3:1 Sätzen gewinnen konnten, unterlagen Jonas und Murielle in ihrem Doppel ebenfalls in vier Sätzen mit 1:3.

Jonas als Nummer 1 der Jugend konnte im Anschluß seine beiden Einzel mit jeweils 3:0 Sätzen (11:7, 11:1, 11:4 und 11:5, 11:8, 11:5) ungefährdet nach Hause bringen.

Unsere Nummer 2 Lasse musste sich im ersten Spiel 0:3 (10:12, 5:11, 10:12) geschlagen geben. In seinem zweiten Match unterlag er knapp in 1:3 Sätzen (8:11, 11:7, 8:11, 12:14).

Daniel als dritter im Bunde verlor seine erste Partie deutlich mit 0:3 (4:11, 1:11, 5:11). Auch sein zweites Spiel konnte er nach 1:3 Sätzen (9:11, 11:6, 4:11, 6:11) nicht für sich entscheiden.

Murielle als Nummer 4 verlor leider beide Matches recht deutlich mit jeweils 0:3 Sätzen (2:11, 8:11, 5:11 und 5:11, 3:11, 7:11).

Somit ging die erste Begegnung der Saison mit 3:7 verloren. Es werden aber mit Sicherheit noch bessere Ergebnisse folgen.

Die neu formierte Mannschaft bei den Erwachsenen feierte in der 4. Kreisklasse einen souveränen Einstand.

Mit zwei Siegen in den Eingangsdoppeln ging es schon mal gut los. Günter und Jürgen siegten in 3:1 Sätzen, während Celina und Laureen nur 3:0 Sätze zum Sieg benötigten.

Günter als Nummer 1 entschied seine zwei Einzel ganz klar mit jeweils 3:0 Sätzen (11:6, 11:6, 11:5 und 11:5, 11:7, 11:6).

Unsere Nummer 2 Jürgen hatte mächtig zu kämpfen. Im ersten Spiel behielt er knapp mit 3:2 Sätzen (11:5, 11:9, 4:11, 9:11, 12:10) die Oberhand. In seiner zweiten Partie verlief es zum Glück nicht so spannend. Hier gewann er mit 3:1 (12:10, 11:5, 11:13, 11:8).

Celina als Nummer 3 brauchte nur ein Mal im Einzel ran. Diese Begegnung entschied sie aber ganz souverän in 3:0 Sätzen (11:4, 12:10, 11:2) für sich.

Die heutige Nummer 4 Laureen ging schon körperlich angeschlagen (Erkältung) ins heutige Spiel. Zudem kam sie erst kurz vor Spielbeginn von der Arbeit. Es war ihr deutlich anzumerken, das sie nicht ganz fit an die Platte ging. Somit musste sie auch ihrem Gegenüber in 1:3 Sätzen (8:11, 10:12, 11:9, 2:11) den Vortritt lassen. Unter anderen Umständen hätte sie vermutlich auch einen Sieg eingefahren.

Somit wurde das erste Spiel der neuen Mannschaft ganz souverän mit 7:1 gewonnen. Dieses lässt hoffen auf Weiteres im Laufe der Saison.

In diesem Sinne

mit sportlichem Gruß

Kay Schaper

Vereinsmeisterschaften der Erwachsenen im Tischtennis

Vereinsmeisterschaften der Erwachsenen im Tischtennis

Am 24.08.2019 fanden die diesjährigen TT-Vereinsmeisterschaften statt. Sonst eher eine Veranstaltung in der Winterpause, sollte dieses Jahr auf Wunsch vieler, die Meisterschaft zur Saisonvorbereitung genutzt werden. Schon bald war allen klar, dass es eine einmalige Sache sein sollte. Bei hochsommerlichen Temperaturen draussen, waren nach ein paar gespielten Bällen gefühlte 40°C in der kleinen Halle. Trotzdem waren 10 aktive Spieler, darunter auch Jugendspieler und ehemalige langjährige Gastspieler der persönlichen Einladung gefolgt und stellten sich der Hitze. Das Turnier begann um 13:30 Uhr mit den Einzelpartien im Modus "Jeder gegen Jeden". Hier konnte Kay Schaper seinen Titel verteidigen und gewann ungeschlagen. Es folgte die Doppelkonkurrenz, in der die Doppelpaarungen einfach im Losverfahren zusammengestellt wurden. Auch hier spielte wieder "Jeder gegen Jeden", sodass am Ende Jugendspieler Jonas Bleeg und Kay Schaper unbesiegt den Doppeltitel erringen konnten. Nachdem jetzt jeder vierzehn Partien in den Beinen hatte, wurde die Brettchenmeisterschaft (Rundlauf mit Holzbrettern) eröffnet. Inzwischen waren noch drei Teilnehmer mehr eingetroffen, die arbeitsbedingt nicht teilnehmen konnten, welche sich sofort die Brettchen schnappten und mitmachten. Am Ende sicherte sich der ehemalige Wietzendorfer Spieler Sascha Dehnbostel den Brettchenmeiter-Titel. Als letzte Konkurrenz wurde jetzt im K.O.-System der Minitisch-Meister ausgespielt. Hier konnte Sascha Dehnbostel seinen zweiten Titel an diesem Tag für sich erringen. Bei Fingerfood-Buffet und schönen Gesprächen ging der Letzte an diesem sehr langen aber schönen Abend gegen 23:30 Uhr zufrieden nach Hause. Ich denke alle freuen sich schon auf die nächste Vereinsmeisterschaft, dann aber wieder in der Winterpause.